Hey Honey




Was tut Frau, wenn die Zeit knapp, aber die Sucht überwältigend groß ist? 
Ganz genau - noch vor der Arbeit eine schnelle Seife sieden. 😎
Das sind die Momente, in denen die HTCP-Methode wirklich Gold wert ist. 
Auch diese Honig-Sole-Seife ist im Blitzverfahren entstanden und da ich im Moment eher auf schlichte Seifen ohne Farben und viel Schnickschnack stehe, trifft das neue Seifenschätzchen meine Vorstellung einer puristischen, duftenden Naturseife ziemlich gut. 😊


Verseift habe ich 25% Olivenöl, 20% Rapsöl, 33% Kokosöl, 12% Sheabutter, 10% Kakaobutter.
ÜF: 13%
Wassermenge: 29% bezogen auf die GFM (gesättigte Sole)
Zusätze: 10% Bio-Honig (bezogen auf die GFM)
Duft: "Scottish Blossom Honey" von Gracefruit

Auch diese Seife ist eine 90/10-Mischverseifung und wie oben schon erwähnt im Room Temperature Verfahren ("Lye-to-hard-oils-HTCP") hergestellt worden. 
Hach, was macht das Spaß, wenn es so zackig geht. 😜


Auch die optische Gestaltung war unaufwendig, aber effizient, wie ich meine.
Für die "Waben" habe ich einfach etwas Luftpolsterfolie zurechtgeschnitten und in meine Form gelegt.

 

Wahrscheinlich wird es in nächster Zeit noch einige eher schlichte Seifen von mir geben, da mir im Moment überhaupt nicht nach Farbspielereien oder aufwendigen Prozeduren ist. 😀
Diese "Phasen" kennt wahrscheinlich jeder Seifensieder und das ist es ja auch, was dieses Hobby so wunderbar abwechslungsreich macht, oder? 😍




Kommentare

  1. Liebe Moja,
    oh welch feines Honigseiflein 😍... Ich hab erst kürzlich auch eines gesiedet, nur ist meines ganz warm geworden und hat nun eine dunkelbraune Farbe 😔... Ich liebe Honigseifchen und hoffe, dass ich vielleicht irgendwann auch so ein Helles hinkriege 🙏🏼.
    Dufte Grüsse,
    Mirjam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Mirjam,
      dank Dir! ;-)
      Bei mir ist es genau umgekehrt... - ich hätte gerne mal eine etwas dunklere Honigseife. :-p
      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
      Moja

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts