Weißes Wunder



Ab und zu gibt es diesen Moment beim Sieden, wenn man schon beim Anrühren des Seifenleims spürt, dass man eine ganz besondere Seife vor sich hat. 💖

Dandelion vom Seifentreff und Claudia von verseift.at haben es vorgemacht und viele Sieder zum Experimentieren mit Mischverseifungen inspiriert.
Der Trend ist auch an mir nicht vorbeigegangen und ich muss sagen, ich bin absolut geflasht von dieser Seife. 😍

Verseift hab ich Olivenöl, Reiskeimöl, Jojobaöl, Kokosöl nativ, Murumuru-Butter, Kakaobutter und Stearinsäure.
ÜF: 14%
Wassermenge: 30% bezogen auf die GFM (gesättigte Sole als Laugenflüssigkeit)
Zusätze auf 500g GFM: 1 EL Kaolin (weiße Tonerde) in einem Schluck Wasser angerührt
Duft: "Davinia" von Manske

Wie ihre großen Vorbilder ist dieses Seiflein eine 90/10-Mischverseifung (90% NaOH, 10% KOH) geworden.

Über Murumuru-Butter liest man ja nur Gutes, deshalb war es höchste Zeit, sie auch mal zu verseifen. Etwas schwierig war die Suche nach der Verseifungszahl. Die Spanne liegt irgendwo zwischen 0,1568 und 0,1745, also hab ich mich kurzerhand für die niedrigere Zahl entschieden.
Mit 14% ÜF ist man ja sowieso auf der sicheren Seite. 😉

Stearinsäure unterstützt die Schaumstabilität, wird im Seifenrechner mitberechnet und mit den festen Fetten geschmolzen. Höhere Mengen können den Seifenleim andicken lassen, aber 2% lassen sich problemlos verarbeiten.

A propos Verarbeitung - die war einfach nur traumhaft! 💕
Die Temperatur lag bei ungefähr 31 Grad und der Seifenleim war sowas von brav, ich hätte ewig weiterrühren können. Eigentlich war ich zu diesem Zeitpunkt schon verliebt. 😍
Die Seife hat tüchtig gegelt und ist mir am nächsten Tag fast von alleine aus der Form gehüpft - ohne Einfrieren, glatt, fest, samtig und makellos. Ich glaube, man merkt mir die Begeisterung an. 😂

aus dem Restleim sind ein paar Rundlinge entstanden - die gehen doch irgendwie immer! 😊

Normalerweise bin ich recht genügsam, was das erste Anwaschen meiner Seifen betrifft und warte brav die Reifezeit ab. Aber diesmal war die Neugierde einfach zu groß und es hat sich gelohnt.


Jetzt darf die Gute mindestens 8 Wochen reifen, ich plane schon die nächste Mischverseifung und bedanke mich bei Dandelion und Claudia für diese wundervolle Inspiration! 🌹



Kommentare

Beliebte Posts