Milchschaumträumchen



Ein schlichtes Milchseifchen hat vor ein paar Tagen das Licht der Welt erblickt und wie so oft bei den ganz unspektakulären Seifen bin ich seeehr glücklich damit. 😊

Ich hatte von dieser Seife eine ganz genaue Vorstellung. Mild sollte sie sein, wohltuend für raue Winterhände und ein kleines bisschen luxuriös.


Verseift habe ich 40% Olivenöl, 10% Macadamianussöl, 10% Arganöl, 5% Rizinusöl, 30% Kokosöl nativ und 5% Lanolin (Wollwachs, anhydrit)
ÜF: 15%
Gesamtflüssigkeitsmenge: 27% bezogen auf die GFM
Zusätze: Kaolincreme nach Dandelion, Bio-Ziegenmilch
Duft: "Vanilla White" von Manske
Merkmale/Herstellungsart: 90/10-Mischverseifung, HTCP, Lauge 1:1,1
(fehlende Flüssigkeitsmenge in Form von Ziegenmilch als spätere Zugabe zum SL)


Den Duft ("Vanilla White") gibt es seit einiger Zeit neu im Sortiment von Manske.
Er zeichnet sich dadurch aus, dass er die Seife nicht braun verfärbt, wie es leider die allermeisten Vanille-Parfümöle tun, die es für Seifen und Kosmetik so auf dem Markt gibt.
Beim Schnuppern an der Flasche kam er mir zunächst nicht so sympathisch vor, mittlerweile schmiegt er sich aber unaufdringlich und angenehm an die fertige Seife an und hat sie tatsächlich auch nicht verfärbt - bis jetzt zumindest nicht. 😂

Man kann sagen, dass die Seife in allem genauso geworden ist, wie ich sie mir gewünscht habe (inklusive Vanille-Duft 😁), aber der Schaum übertrifft meine Erwartungen sogar noch. 😍


Normalerweise bin ich es gewohnt, dass Milchseifen etwas Zeit brauchen, um ihre volle Schaumpracht zu entfalten. Das mag damit zusammenhängen, dass ich sie nicht gelen lasse und sich dadurch die Reifezeit verlängert. 
Durch Schaumhelferlein wie Rizinusöl, Lanolin und auch die Kaolincreme hab ich natürlich schon ganz schön nachgeholfen und auch die Mischverseifung tut ihr übriges, aber diese kleine Schaumexplosion beim ersten Anwaschtest hatte ich so trotzdem nicht erwartet. 😎
Ein Grund mehr zur Freude über dieses kleine, schlichte Schaumträumchen. 💕




Kommentare

  1. Was für ein schöner Blog! Ich bin begeistert. Ich liebe Seifen schon immer, aber wusste bisher nicht, dass man sie auch selber machen kann und dann auch noch so wunderschön.
    Großes Kompliment und liebe Grüße, Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Conny,
      Vielen Dank Deinen Besuch und das tolle Lob! <3
      Liebe Grüße,
      Moja

      Löschen
    2. Liebe Moja
      So eine schöne schlichte Ziegenmilchseife.😘
      Wunderbare Zutaten.👍
      Ich bin wiedermal total begeistert von deiner Schönheit.

      Liebe Grüße
      Gerda

      Löschen
    3. Danke, liebe Gerda! <3 <3 <3
      Ich finde Milchseifen auch am schönsten, wenn sie ohne viel Schnickschnack daherkommen. Über diese freu ich mich besonders, weil sie auch noch nach Vanille duftet und das passt so gut dazu, finde ich. ;-)

      Ganz liebe Grüße,
      Moja

      Löschen
    4. Liebe Moja

      Riechst du die Ziegenmilch bei der fertigen Seife noch raus.
      Wir haben im Nachbarort eine Ziegenfarm und wollte diese
      Zutat auch mal versuchen.🙋
      Wenn du eine HTCP ohne Milch kommt die
      Seife bei dir noch in eine Wärmebox.
      Wegen geelen.
      Da bin ich mit etwas unsicher.

      Liebe Grüße
      Gerda

      Löschen
    5. Liebe Gerda,
      den Geruch nach verseifter Milch konnte ich die ersten zwei Tage noch ganz schwach wahrnehmen, jetzt ist er aber weg und die Seife duftet nur noch nach Vanille. :-)

      Milchseifen lasse ich grundsätzlich im Kühlschrank übernachten (Honigseifen auch) und bei anderen Seifen entscheide ich nach Gefühl, ob ich sie isoliere oder nicht.
      Wenn es mir wichtig ist, dass die Seife gelt, dann packe ich sie gut ein; z.b. bei Schichtseifen, damit sich die Schichten verbinden oder auch bei Seifen mit sehr viel Olivenöl hab ich die Erfahrung gemacht, dass sie mir besser gefallen, wenn sie gegelt haben.

      Viele Seifen gelen ja auch, obwohl sie nicht isoliert sind und ich lasse sie dann einfach machen. ;-)

      Einen Unterschied zwischen einer "normalen" CP und einer HTCP mach ich beim Isolieren (oder Nicht-isolieren) nicht, denn letztendlich ist die HTCP ja nicht so viel anders, außer bei den ersten Arbeitsschritten. ;-)

      Liebe Grüße, Moja

      Löschen
    6. Liebe Moja

      Danke dir.❤❤
      Bei Honig - und Milchseifen mache ich es genau wie du.
      Die anderen Seifen kommen bei mir in eine Wärmebox.
      Du hast es ausführlich beschrieben das find ich super
      nett von dir.💖

      Liebe Grüße
      Gerda

      Löschen
    7. Liebe Gerda,
      sehr gerne! ;-)

      Löschen
  2. Ich war gerade mal auf der Seite von Dandelion, um nach dem Rezept für die Kaolincreme zu schauen. Leider bin ich dort nicht fündig geworden. Wo kann ich dieses Rezept finden? Zu Deiner Seife: WOW!!! Aber das sind ja alle Deine Seifen! Einfach nur wunderschön! :-) Liebe Grüße, Svenja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Svenja,
      Danke Dir vielmals! <3
      Ich freu mich über Deinen Besuch. :-)
      Das Rezept für die Kaolincreme von Dandelion gibt es im Seifentreff. ;-)

      Ganz liebe Grüße, Moja

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Datenschutzerklärung dieses Blogs.
Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen von Google-Produkten.

Beliebte Posts